Vanillekipferl (ohne Mandeln)

Zur Weihnachtszeit gehört ein großer Teller voller selbstgebackener Plätzchen. Und auf einen Plätzchenteller gehören Vanillekipferl, das ist einfach so. Da wir aber wegen diverser Allergien verschiedener Familienmitglieder auf Nüsse und Mandeln verzichten müssen, habe ich mir ein Rezept ohne Mandeln ausgedacht.

Vanillekipferl
Vanillekipferl ohne Mandeln

Zum Nachbacken brauchst du:

  • 250 g Mehl
  • 2 Eigelb
  • 75 g Zucker
  • 175 g Butter
  • 1 Vanilleschote
  • Salz
  • Puderzucker

Vanilleschote auskratzen. Zucker mit dem Vanillemark verkrümeln, es sollten keine Vanille“bätzchen“ mehr vorhanden sein. Aus Mehl, (in kleine Stücke geschnittener) Butter, Ei und Vanillezucker einen Teig kneten. 15-30 Minuten im Kühlschrank kalt stellen, bitte nicht länger, sonst wird der Teig zu fest.

Ofen vorheizen auf 170° C. Aus dem Teig Rollen formen (ca. 2€-Stück-Durchmesser), in gleichmäßige Stücke (ca. 5mm dick) schneiden und zu Hörnchen formen. Hierbei darauf achten, dass die Enden nicht zu dünn werden, die verbrennen sonst.
12-14 Minuten backen. Die Plätzchen aus dem Ofen nehmen und direkt so lange sie noch heiß sind dick mit Puderzucker bestäuben.

Die ausgekühlten Plätzchen in eine Blechdose packen und mindestens 2 Tage stehen lassen. Erst wenn sie mürbe geworden sind, sind sie so lecker, wie sie sein sollen.

Viel Spaß beim Nachbacken und bis bald 🙂

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.